Burgunder Sekt 2001 – Degorgiert Juni 2003

Kostnotizen von Familie Steininger

2001 war wieder ein schwieriger Jahrgang. Ein ganz interessanter Sekt, der auch zeigt, dass in kleineren Jahrgängen sich Sekte sicher besser präsentieren als Weine. Verkostet wurde dieser Sekt im Juni 2018. Goldgelbe Farbe, schon reifere Noten mit gut eingebundener, dezenter Kohlensäure. Ein Sekt der sicher nicht für Jedermann ist, sondern für Weintrinker, die gereiften Sekt wollen.

 Kostnotizen von Thomas Werani

Filigran schon in der Nase: Vanille, Nuss, gebräunte Butter; samtige Textur am Gaumen, geradezu selbstverständlicher Trinkfluss, bleibt trotz Holz auf der filigranen Seite, unglaubliche Eleganz und Selbstverständlichkeit – das ist großer Stoff!!

15 von 20 Punkten von Familie Steininger

Preis auf Anfrage: office@weingut-steininger.at

Beschreibung

Weinjahr 2001

Auf einen milden und trockenen Winter folgte ein ebenso trockenes Frühjahr mit planmäßigem Austrieb der Reben. Nach einer frühsommerlichen Periode im Mai und der problemlosen Blüte Mitte Juni sorgte ein kühler, regnerischer Juli für Niederschläge und Erholung der Pflanzen. Der August war heiß und sonnig, doch der September brachte eine anhaltende Regenperiode, die erst zu Monatsende von ebenso anhaltendem Schönwetter über den ganzen Oktober abgelöst wurde. Die Weißweine sind großteils von Sortentypizität und guter Säurestruktur, Fruchttiefe und Pikanz gekennzeichnet.

Zusätzliche Information

Jahrgang

Rebsorte

, ,

Gebinde